therapie2go - dein innerer Kompass für psychisch gesunde Kinder
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"c4119":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"c4119":{"val":"var(--tcb-skin-color-30)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"c4119":{"val":"rgb(55, 179, 233)","hsl":{"h":198,"s":0.8,"l":0.56,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

Du hast angefangen! Nein, Du! 
David Mc Kee 

Alter: 4-7 Jahre

Das Streiten gehört in der Entwicklung ganz normal dazu. Dieses Buch vermittelt dem Kind, das allzu oft im Streit beide Recht haben. Ein nettes Bilderbuch über Streit und Versöhnung.

 Es war einmal ein blauer Kerl, der lebte an der Westseite eines Berges, wo die Sonne untergeht. Und an der Ostseite, wo die Sonne aufgeht, da lebte ein roter Kerl. Manchmal redeten die beiden miteinander durch ein Loch im Berg. Aber gesehen hatten sie sich noch nie. Bis eines Tages ein heftiger Streit zwischen den beiden entstand...

Unbedingt gemeinsam lesen: Die Kinder haben oft einen Riesen-Spaß an den immer länger werdenden Schimpfworten. Eine gute Gelegenheit, mit deinem Kind darüber zu reden, welche Schimpfworte es eher als Beleidigung sehen würde und welche es selbst als lustig sieht.

Im gemeinsamen Nachdenken über weitere lustige Schimpfworte wird dem Ganzen der Ernst genommen... Denn schließlich geht es ja oft darum, Beleidigungen gerade nicht ernst zu nehmen, sich nicht hochschießen zu lassen.

Bei mir sind in Gruppentherapien nach diesem Buch schon manche lustige Schimpfwort-Kissenschlachten entstanden. Je gelassener die Kinder Schimpfworte sehen können, desto cooler können sie bleiben, wenn sie im Alltag mit Beleidigungen konfrontiert sind.

Und hinter allem steht die Erkenntnis:
Der Streit war völlig umsonst, denn beide hatten recht...

Weitere Bücher entdecken

Kinderstreit ?

Eltern-Kind Beziehung stärken

Die Grundlagen einer gesunden Beziehung zwischen Eltern und Kind

-Ausschnitt aus dem Blog-Artikel -

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

Ich erinnere mich noch genau an den Moment,

als meine erste Tochter von der Hebamme in meine Arme gelegt wurde.

Dieses zarte und zerbrechliche und wunderbare Menschlein.

Die kleinen Hände, die sich suchend in die Luft reckten, um Halt zu finden.

Der kleine Mund, der sich bereits auf die Suche nach Nahrung machte.

Die Augen, die versuchten, die Welt zu erkennen und zu greifen.

Es war der Augenblick, in dem ich wusste: Ich bin da für dich. Du kannst dich auf mich verlassen.

Ich halte dich und will mit dir gemeinsam die Welt entdecken.

Es waren eigentlich drei Geburten.

Es war die Geburt unserer Tochter.

Es war die Geburt einer Mutter.

Und es war meine Geburt als Vater.

In diesem Moment wurde ein Kind geboren.

In diesem Moment gab es auch die Geburt zweier Eltern.

Von nun an würde meine Frau eine Mutter sein und ich ein Vater für unser Kind.

Und es gab diese Augenblicke, in denen es mir völlig klar war, welcher Vater ich sein wollte.

Eltern-Sein lernst du nicht von deinen Eltern.

Eltern-Sein lernst du von deinen Kindern.

Was waren deine inneren Leitsterne, die für dich als Mutter / als Vater unumstößlich gelten sollten?

Was sind die wesentlichsten Grundlagen einer gesunden Beziehung zwischen Eltern und Kind?

Intuitiv wissen wir von Anfang an, worauf es ankommt und was unsere Kinder brauchen.

Aber finden wir auch die richtige „Mischung?“

Das Rad einer gesunden Beziehung zwischen Eltern und Kind

Ein Rad kann sich drehen und läuft rund – aber nur wenn alle Speichen gleich lang sind. Genauso läuft die Beziehung zwischen Eltern und Kind rund, wenn wir zu einer ausgewogenen Balance zwischen verschiedenen Grundprinzipien finden.

Sobald eine der Speichen zu lang oder zu kurz geraten ist, fängt das Rad der Eltern-Kind-Beziehung an zu „eiern“. Es gibt viele Bestandteile und Speichen dieses Rades.

Die wichtigsten 5 Prinzipien, auf die du achten solltest, sind:

  • der eigene Halt
  • Versorgen
  • Verständnis
  • Grenzen
  • Fördern

... weiterlesen im Blog-Artikel

 

>