therapie2go - dein innerer Kompass für psychisch gesunde Kinder
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"c4119":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"c4119":{"val":"var(--tcb-skin-color-30)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"c4119":{"val":"rgb(55, 179, 233)","hsl":{"h":198,"s":0.8,"l":0.56,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__


Bonusmaterial

Angst bei Kindern behandeln


Herzlich willkommen bei therapie2go.

Du suchst Wegewie du dein Kind in seinen Ängsten oder psychischen Krisen
hilfreich unterstützen kannst?

Dein Kind hat Angst? - therapie2go - dein innerer Kompass für psychisch gesunde Kinder

Gerne stelle ich dir zusätzlich zum Ratgeber "Ängste bei Kindern und Jugendlichen"
dein Bonusmaterial zur Verfügung.

Mein Ziel ist es, Eltern zu unterstützen, die ihr Kind in seinen psychischen Schwierigkeiten
besser verstehen und wirklich hilfreich begleiten wollen.


Das beinhaltet
dein Bonusmaterial:

Kind psychisch krank was tun


Hilfreich mit psychischen Krisen deines Kindes umgehen

Ein Impuls-Webinar: wie kommst du in eine wirklich hilfreiche und gelingende Eltern-Kind-Beziehung?

therapie2go Bücherkiste

Gratis e-Books

Erhalte kostenlos meine e-Books 
"Die häufigsten Ursachen psychischer Probleme von Kindern" und 
"Wie kann ich die Ängste meines Kindes verstehen?"

Sie geben dir Einblick in innere Mechanismen unserer Psyche und verhelfen so zu einem tieferen Verständnis unbewusster Prozesse.

 
Dein Kind hat Angst? - therapie2go - dein innerer Kompass für psychisch gesunde Kinder

Impuls der Woche

Du bekommst in wöchentlichen Impuls-Mails wertvolle Inhalte, die dir helfen, dein Kind besser zu verstehen. Du wirst Wege finden, wie du mit der jetzigen und anderen psychischen Krisen deines Kindes umgehen und es unterstützen kannst.

 
therapie2go - dein innerer Kompass für psychisch gesunde Kinder

Elternakademie

Die Elternakademie beinhaltet eine stetig wachsende Zahl von Onlinekursen. Auf den Audiokurs "Ängste überwinden" erhältst du mit Gutscheincode 20 % Rabatt.

 


Sichere dir jetzt dein Bonusmaterial:


Das sagen andere:

Mutter eines 9-jährigen Sohnes

Es sind so wertvolle Informationen, die du hier rausgibst. Es ist so wichtig, dass wir Eltern gleich mit ins Boot geholt werden, denn nur an den Kindern „rumzudoktern“ hilft nix.

.

Mutter einer 7-jährigen Tochter

Sie glauben gar nicht, wie sehr Sie mir (und vor allem meiner Tochter, die sehr stark unter Ängsten leidet) mit Ihren Büchern und auch 'Newslettern' geholfen haben.

Meine Tochter hat zwar immer noch Ängste und manchmal in meinen Augen auch noch zu viel, aber es ist schon soo viel besser geworden! Wir sind tatsächlich diesen 1. 'harten' und klärenden Schritt mit Konsequenz und Liebe gegangen. Sehr harte 2,5 Jahre voller Ängste liegen schon hinter uns, die meinem Mann, mir und vor allem unserer Tochter sehr viel Kraft geraubt haben. Aber wir merken, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Eine Langzeit-Therapie hat nur ein wenig geholfen. Ihre Tipps sind einfach super und stärken mich als Mutter sehr!

Im Namen meiner Familie: ein herzliches Dankeschön!!!!

.

VIELEN DANK FÜR DEN WERTVOLLEN INPUT

Die Ängste unserer Tochter sind deutlich besser. Wir haben für uns als Eltern gesehen, wie wir am besten damit umgehen können.

Vielen Dank dafür!

.

DER KURS HAT MIR DIE AUGEN GEÖFFNET ...

... und weitergeholfen meinen Sohn durch die Angst zu begleiten. Wir haben oft so viel falsch gemacht obwohl wir es einfach gut meinten. Mein Sohn hat gerade seine Ängste so gut im Griff. Wenn er in Zukunft so wie jetzt damit umgehen kann, dann sind wir einfach nur dankbar!

.

ICH HABE DIE ÄNGSTE MEINES KINDES NUN BEGRIFFEN

Den Kurs über Ängste kann ich absolut weiter empfehlen.
Er hat mir geholfen, die Situation von einer anderen Seite zu sehen.
Ich kann nun offener mit dem Thema umgehen.

.

Eltern-Kind Beziehung stärken

Die Grundlagen einer gesunden Beziehung zwischen Eltern und Kind

-Ausschnitt aus dem Blog-Artikel -

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

Ich erinnere mich noch genau an den Moment,

als meine erste Tochter von der Hebamme in meine Arme gelegt wurde.

Dieses zarte und zerbrechliche und wunderbare Menschlein.

Die kleinen Hände, die sich suchend in die Luft reckten, um Halt zu finden.

Der kleine Mund, der sich bereits auf die Suche nach Nahrung machte.

Die Augen, die versuchten, die Welt zu erkennen und zu greifen.

Es war der Augenblick, in dem ich wusste: Ich bin da für dich. Du kannst dich auf mich verlassen.

Ich halte dich und will mit dir gemeinsam die Welt entdecken.

Es waren eigentlich drei Geburten.

Es war die Geburt unserer Tochter.

Es war die Geburt einer Mutter.

Und es war meine Geburt als Vater.

In diesem Moment wurde ein Kind geboren.

In diesem Moment gab es auch die Geburt zweier Eltern.

Von nun an würde meine Frau eine Mutter sein und ich ein Vater für unser Kind.

Und es gab diese Augenblicke, in denen es mir völlig klar war, welcher Vater ich sein wollte.

Eltern-Sein lernst du nicht von deinen Eltern.

Eltern-Sein lernst du von deinen Kindern.

Was waren deine inneren Leitsterne, die für dich als Mutter / als Vater unumstößlich gelten sollten?

Was sind die wesentlichsten Grundlagen einer gesunden Beziehung zwischen Eltern und Kind?

Intuitiv wissen wir von Anfang an, worauf es ankommt und was unsere Kinder brauchen.

Aber finden wir auch die richtige „Mischung?“

Das Rad einer gesunden Beziehung zwischen Eltern und Kind

Ein Rad kann sich drehen und läuft rund – aber nur wenn alle Speichen gleich lang sind. Genauso läuft die Beziehung zwischen Eltern und Kind rund, wenn wir zu einer ausgewogenen Balance zwischen verschiedenen Grundprinzipien finden.

Sobald eine der Speichen zu lang oder zu kurz geraten ist, fängt das Rad der Eltern-Kind-Beziehung an zu „eiern“. Es gibt viele Bestandteile und Speichen dieses Rades.

Die wichtigsten 5 Prinzipien, auf die du achten solltest, sind:

  • der eigene Halt
  • Versorgen
  • Verständnis
  • Grenzen
  • Fördern

... weiterlesen im Blog-Artikel

 


Dein innerer Kompass 

für psychisch gesunde Kinder 

>